• Home
  • Info
  • Kontakt
  • Rebellenstützpunkt
  • Rss
     

    INVSN live im Studio 672 in Köln am 10.9.2014

    27.09.2014 - 00:00

    Holly Shit, die Ankündigung das INVSN (ex Invasionen) aus Schweden in der Dom Stadt gastieren wollen, schlug bei mir ein wie eine Bombe. Das quasi Debüt Album in englischer Sprache lief in Dauerrotation während unseres Gardasee Trips. Auch wenn der unterkühlte 80ies Indi Wave von Dennis Lyxzén und seinen Kumpels (ua. ex Refused, AC4 und The (International) Noise Conspiracy) stimmungs- technisch eher in kältere Gefilde gepasst hätte, brachte uns die selbst betitelte Scheibe fast um den Verstand.
    Für gerade mal 12 Euro gab es das Ticket für den kleinen Kölner Club und nach kurzweiliger Wartezeit versuchte ein Singer Songwriter in langweiliger Manier das Publikum für sich zu gewinnen. Für eine Überleitung zu der sehnsüchtig erwarteten Band reichte es nicht. Als meine Laune fast gänzlich am Tiefpunkt angelangt war, verabschiedete sich der Solokünstler glücklicherweise…

    Nach einer kurzen Pause wurde nach einem Intro und Bühnennebel die in schwarz gehüllte Band auf die Bühne applaudiert. Die Szenerie aus Silberschmuck, Hut und Schminke glich einer Inszenierung aus der guten, alten Zeit. INVSN und ganz besonders deren Frontmann hatte dermaßen die Zügel in der Hand, sie boten eine großartige Bühnenperformance, als wenn es um alles ginge. Zu politisch/sozialkritischen Ansagen gab es einen lupenreinen Sound ohne spielerische Ausreißer. Was Dennis anpackt scheint sich in „Gold“ zu verwandeln und man kann hier einfach nicht böse sein wenn Alt gebackenes dermaßen gekonnt wie frisch verkauft wird. Die Besonderheit des poppigen Indisounds sind die immer noch erkennbare Punkroots der publikums- nahen Band.
    Inklusive Zugabe dürften alles Songs des aktuellen Albums zum besten geboten worden sein.

    Alles perfekt, immer wieder gerne …

    Durchde


    Besuche uns auf der Jedi Con

    24.09.2014 - 07:46

    zro05Gal

    Durchde


    Gewinnspiel auf Lost Boys World!

    23.09.2014 - 08:27

    lbwge2014

    Noch bis zum ersten Oktober läuft die große Feedback Gewinnspielaktion auf Lost Boys World. Zu den Teilnahmebedingungen geht es hier lang.

    Macht mit, denn deren Sponsoren haben tief in die Tasche gegriffen und tollen Sachpreise zur Verfügung gestellt.

    Durchde


    Endless Grind: Old School Skateboard Session #18

    22.09.2014 - 15:25

    30.8.2014 am Kulturzentrum Schlachthof Bremen

    egflyer2014

    Skateboarding, Punkrock ohne kommerzielle Ausrichtung und das ganze in bester DIY Kultur zelebriert, solch ein Skateboard Event nimmt man gerne an. Ausrichter Pascal vom gleichnamigen Endless Grind Shop in Düsseldorf rief zum 18. mal zur Old School Session in Bremen und hunderte Gäste folgten dem Ruf. Wettertechnisch hatten wir Glück: Anfangs gab es etwas Nieselregen, glücklicherweise zog der Himmel schnell wieder auf und die Rampen konnten trocknen.
    Das Skate Arsenal vor den Toren des Bremer Kulturzentrums ist ein Traum und bietet mit seinen diversen Rampen und einem genialem Pool das richtige für alle Skaterlagen. Auf dem Platz wurden, vornehmlich von Herren des älteren Semesters, Tricks aus vergangen Tagen zum besten geboten. Die Teens brauchten sich keineswegs hinter ihnen verstecken und zeigten in teilweise halsbrecherischen Manier dem staunendem Publikum ihr Können auf dem Rollbrett. Zur ausgelassenen und völlig unkomplizierten Stimmung des Events gab es ordentlich Punk und Hardcore Sound aus den Boxen. Ich fühlte mich um mindestens ein viertel Jahrhundert zurück versetzt und genoss jede Minute. Später, als sich die Teilnehmer ausreichend warm gefahren hatten, folgte der eigentliche Contest in Street, Pool und Hoch & Weitsprung. Zum Höhepunkt spielte noch eine Liveband und am Abend gab es eine flotte Party, welcher wir leider Zeit technisch nicht mehr beiwohnen konnten.

    Ich bin immer noch begeistert vom tollen Tag und hoffe, dass ich im kommenden Jahr wieder etwas fitter auf dem Board bin und es mir zutraue mit den Jungs über den Platz zu rollen.
    Ein klasse Event, ich danke der Crew fürs austragen. Alles für lau, keine Selbstverständlichkeit…

    Durchde


    Rebel Con V das Action Figuren Event 2015

    10.09.2014 - 17:11

    Hallo Action Figuren Freund,

    Heute können wir Dir endlich mitteilen, dass es 2015 eine Fortsetzung
    der Rebel Con geben wird. Am 19.9.2015 findet das Figuren Event
    in einem größeren Rahmen statt. In Herne hat die Rebel Con einen
    neuen Austragungsort gefunden.

    Händler, Aussteller und Panel Gäste können sich gerne vorab bei uns anmelden.

    Weitere Infos folgen in kürze auf www.rebelcon.de . Um nichts zu verpassen,
    kannst Du gerne unseren Newsletter auf http://www.rebellenstuetzpunkt.de/ abonnieren.

    Dein Rebel Con Team


    Star Wars The Black Series Ree Yees Custom

    10.09.2014 - 16:50

    Vor circa 7 Jahren hatte ich mich an ein Repaint der Potf2 Ree Yees Figur gewagt.
    In meinem damaligen Bericht schrieb ich, dass ich mit meiner Variante bis zu einer Neuauflage von Hasbro gut leben könnte.
    In der aktuellen Wave der The Black Series ist der Alien aus Jabbas Plast nun endlich als Update erschienen. Die zusätzlichen Gelenke und der schlankere Body überzeugen, dummerweise hat der Hersteller einen viel zu kleinen Kopf modelliert.
    MasterFliessie vom Lichtgeschwindigkeit.de Forum hat in seinem Umbauthread der aktuellen Figur den Kopf der alten Version „verpflanzt“. Mir gefiel diese Idee dermaßen gut, dass ich sie übernahm und der Figur zusätzlich ein Repaint verpasste….

    Durchde


    Nächster RSP Stammtisch am 2.11.2014 in Gelsenkirchen

    01.09.2014 - 20:59

    Der Rebellenstützpunkt präsentiert:
    Den RSP Stammtisch am 2.11.2014 in Gelsenkirchen

    Hallo Zusammen,
    Wir haben für euch unter dem Namen „Rebellenstuetzpunkt“ ab 14 Uhr im:

    Cafè Del Sol
    Dessauerstr. 21
    45886 Gelsenkirchen
    0209 1205123

    einen Tisch reserviert.

    Website:
    www.cafedelsol.de

    Parken:
    Ihr könnt direkt vor dem Cafè Del Sol kostenlos parken.

    Lage:
    Das Cafè befindet sich ca.10 Minuten Fußweg vom Hauptbahnhof.

    Wir freuen uns auf Euch,
    Euer RSP Team


    Die on your Board!

    26.08.2014 - 08:17

    skate2014

    Und alles war Marty Mcfly‘s Schuld. Als der junge Michael J. Fox in seiner Paraderolle in -Zurück in die Zukunft- uns mit einem Ritt auf dem Skateboard verzauberte, war es um mich geschehen. Ich hatte das Glück schon recht früh an ein Profi Board zu kommen und so cruiste ich fortan bei Wind und Wetter durch die Straßen unseres Dorfes. Mit der Zeit traf ich auf ähnlich Rollbrett versessene Kollegen und wir tyrannisierten fortan die Nachbarschaft mit dem wie sie es nannten „Radau“ den unsere Bretter produzieren. Was für die leidgeplagten als Krach empfunden wurde, war für unsere Community von nun an der Begleitsound. Wenige Jahre später als der amerikanische Hardcorepunk nach Europa rüber schwappte lieferten Bands wie die Spermbirds oder Disaster Area den passenden Soundtrack, welcher uns weiter pushte und immer tiefer in das magische Lebensgefühl des Asphalt Surfens zog. Mit dem ersten Auto war mein Board stetiger Beifahrer. Auch wenn ich nie der beste Skater war, hielt die Sucht mich auf vier Rollen fortzubewegen acht Jahre lang in Begeisterung. Durch meine stetig aggressivere Fahrweise und den dadurch verbundenen Verletzungen wurde langsam das Lebensgefühl, auch durch meine Begeisterung Musik zu machen, verdrängt. Am Ende verblasste es völlig durch zunehmendes Arbeitspensum…

    Heute 22 Jahre später, ausgelöst durch ein paar Skater vor einem Agent Orange Konzert in Düsseldorf, schlug der Reiz noch einmal auf einem Board zu stehen wie ein Blitzschlag bei mir ein. Wie ein Platzregen prasselten Bilder der Vergangenheit auf mich ein. Ich wollte es noch einmal versuchen, noch einmal sehen wie es sich anfühlt, alles kann nichts muss. Auch wenn sich das Equipment gewaltig verändert hat und ich einen Respekt vor möglichen Slams habe, entschloss ich mich mir im Endless Grind Skateshop ein neues Board zu kaufen. Auch wenn der erste Ausflug in der belebten Innenstadt recht wacklig verlief, genoss ich jede Minuten meines ersten Ritts. Es war wieder da, das alte Feuer und die verbundene Begeisterung des Urbanen Surfens. Der nächste Ritt in meiner Homebase verlief um Längen vertrauter und mit dem Folgetag wurde ich wieder ein Stück sicherer.

    Ich bin gespannt wie es weiter geht. Der Endless Grind Contest in Bremen steht an, welchen ich gerne als Besucher bereisen möchte und zwei Skateparks in meiner unmittelbaren Nähe werden in der Zukunft die ein oder andere sportliche Herausforderung für mich bereit halten.
    Die Slogans „Skate or die“ oder „man ist immer so jung wie man sich fühlt“ bekommen eine neue Bedeutung und wie recht der gute alte Jedi Meister Yoda doch hatte: „Tue es oder tue es nicht. Es gibt kein versuchen „

    Bis bald, irgendwo auf der Straße …

    Durchde


    Los Gringos & Agent Orange im Tube Düsseldorf am 31.07.2014

    24.08.2014 - 10:08

    Auch wenn die erste LP von Agent Orange schon in den späten 80ies zu einer meiner Lieblingsplatten gehörte, habe ich dennoch die Jungs aus Kalifornien nie live gesehen.
    Wirklich aufgelöst hatte sich die Band meines Wissens eigentlich nie und alle paar Jahre spielten sie sogar ab und an in meinen Breitengraden. Ende Juli war es dann für mich endlich soweit, ihre Show im Tube durfte ich mir nicht entgehen lassen….

    Bei herrlichem Sommerwetter schwang ich mich aufs Moped und cruiste in Richtung Düsseldorf. An der Kasse des gut gefüllten Clubs berappte ich stolze 15 Euro, aber die coole Old School Mucke aus der Konserve beruhigte mein Gemüt gleich wieder.
    Vorab spielten Los Gringos. Geboten wurde feinster instrumentaler Surf Sound mit hohem Unterhaltungspotential. Trotz dass es zum fetzigen Sound kein Gesang gab, unterhielten Los Gringos die Besucher hervorragend mit lustigen Ansagen und boten ein cooles Stageacting. Auch wenn der zweite Gitarrist gleich zur Anfang der Show ausfiel und leider kein zweites Arbeitsgerät zu Hand hatte ,wussten die verbliebenen Musiker den Verlust durch ihren Charme bestens zu kompensieren.
    Am liebsten hätte ich mir gleich deren LP mitgenommen, konnte diese aber nicht unbeschadet transportieren. Schade…..

    Endlich ging es los und die Hardcoreveteranen betraten die Bühne. Der Frontmann von Agent Orange rollte stilgerecht auf einem Board nach vorn. Vor den Instrumenten legten die Musiker eine ausufernde Setlist auf den Boden, was mutmaßen ließ, dass die gealterten Herren heute Abend nicht so schnell Ruhe geben wollten. Es wurde kein Klassiker ausgelassen und die Songs wurden gefühlt einen Zacken schneller geboten als auf Platte. Auch wenn die Band genervt vom nicht so dollen Sound schien, brannten sie ein Feuerwerk nach dem anderen ab. Das Publikum ging ordentlich mit und feierte was das Zeug hielt. Ich war hin und weg meine Idole endlich live gesehen zu haben auch wenn ich meinen Gehörschutz an diesem Abend vergaß und ordentlich Klingeln in den Ohren hatte.

    Durchde


    Star Wars Slave 1 Hasbro Toy Conversion Teil 4

    23.08.2014 - 00:00

    Nach den klumpigen Kanonen störte mich ebenfalls das Cockpit des Spielzeugs. Den „Schwenkmechanismus“ baute ich aus und fixierte die Aufhängung. Dazu baute ich u.a. ein auf der Rückseite befindliches Gewicht aus. Als nächstes entschied ich mich für die Möglichkeit das Boba Fett an seiner Steuerzentrale sitzen kann. Mit Hilfe von zurecht geschnittenen Kunststoff Stücken und diversen Modellbauteilen realisierte ich mir diesen Wunsch. Zwecks Beleuchtung verbaute ich zwei LED Stripes ein. Im Anschluss wurde die Einheit grundiert. Da ich gerade einmal beim verdecken der Schrauben war, verkleidete ich diese auch auf den Flügelunterseiten und spendierte etwas Farbe.
    Als nächstes steht das komplette Repaint des Schiffes an, welches ich dann hoffentlich auf der Jedi Con im Oktober an unserem Infostand präsentieren kann.

    Fortsetzung folgt zur Con …

    Durchde